Gemeinde Ehrenkirchen
Allgemein

Photovoltaikanlage Jengerschule Altbau

Auf Dächern von öffentlichen Gebäuden der Gemeinde wird der Solarstrom stetig ausgebaut. Im letzten Jahr wurden nach einer Untersuchung weitere Dachflächen ermittelt.

Im Januar diesen Jahres hat die Gemeinde den Auftrag zur Errichtung einer Photovoltaikanlage auf dem Dach der Jengerschule an die Fa. LIMHILL aus Freiburg erteilt. Im Mai wurden die 266 Module mit einer Gesamtnennleistung von 99 kWp auf zwei Dächern der Jengerschule verlegt und der Wechselrichter sowie der Generatoranschlusskasten montiert. Da sich die Lieferung des Zählerschrankes verzögerte, konnte dieser erst in den letzten Tagen in das Gebäude eingebracht und angeschlossen werden.

Die Kosten für den Aufbau der Anlage auf der Jengerschule belaufen sich auf rund 120.000 € brutto.

Zusammen mit den Anlagen auf den Dächern der Kindertagesstätten „Marienheim“, „Lazarus-von-Schwendi“ und „St. Martin“, der neuen Grundschule und auf dem neueren Flügel der Wentzingerschule werden bereits 290 kWp Photovoltaikleistung erzeugt.

Bei einem jährlichen Strombedarf aller kommunaler Gebäude von ca. 785.000 kWh bedeutet der solare Ertrag von ca. 280.000 kWh ein bilanzieller Eigenstromanteil von über 35 %.

Verwandte Eintraege

Erweiterung Baugebiet Breil im OT Ehrenstetten

Alina Trefzer

Ausbildungsstart bei der Gemeinde Ehrenkirchen

Alina Trefzer

Informationskampagne zum Thema Impfen

Alina Trefzer

Sanierung der ehemaligen Pumpstation im Baugebiet Zwischendörfer West

Alina Trefzer
Schriftgröße ändern
Kontrast